Wirtschaftsstandort

Wie schaffen wir perfekte Rahmenbedingungen für die Vorarlberger Wirtschaft?

Stellschrauben für Wohlstand und Erfolg

 

Eine hohe Lebensqualität ist Beweis für eine gute Wirtschaftsstruktur, die dem Standort wiederum ein gutes Image einträgt. Dieses lockt schließlich auch die dringend benötigten Fachkräfte ins Land. Um den Wirtschaftsstandort sichtbarer zu machen und weitere Herausforderungen anpacken zu können, müssen die richtigen Stellschrauben bedient werden: Das Thema Raumplanung ist von existenzieller Bedeutung für den Wirtschaftsstandort. Dem Ideal einer „Landes-Entwicklungszone“ muss die nötige Bewusstseinsbildung für Wirtschaft vorausgehen, (Bau-)Projekte brauchen gemeinsame Koordination, bürokratische Hürden müssen abgebaut werden.

 

Probleme & Herausforderungen

  • Branchenübergreifender Fach- und Arbeitskräftemangel

  • Mangelnde Positionierung und Sichtbarkeit des Wirtschaftsstandortes

  • Fehlendes Wirtschaftsverständnis und Nutzungskonflikte

  • Rahmenbedingungen werden schwieriger (z.B. Bürokratie, Raumplanung, Umweltpolitik, Verkehr)

 

Vision für Vorarlberg

Wir setzen uns dynamisch für alle Unternehmerinnen und Unternehmer für einen zukunftsfähigen Wirtschaftsstandort und Lebensraum ein.

 

Schlüsselthemen für Vorarlberg

  1. „Landes-Entwicklungszone“ statt Grünzone

  2. Internationales Recruiting (One-Stop-Shop für internationale Fachkräfte)

  3. Marke Vorarlberg (Prozess im Sinne der Wirtschaft stärker begleiten)

  4. Koordinationsstelle Land/Kammer (für Projekte; z.B. Bauprojekte)

  5. Bewusstseinsbildung an Schulen (Wirtschaft für Schüler greifbar machen)

Leuchtturmprojekte

Der hohe Kaufkraftstandard, die positive Außenhandelsentwicklung sowie der Tourismus haben unmittelbaren Einfluss auf die Personen- und Gütermobilität in Vorarlberg. Die fehlendeAnbindung an überregionale, höherrangige Infrastrukturen wirkt sich aber negativ auf den Standort aus. Die Überlegungen zu Mobilität, künftiger Verkehrsinfrastruktur und Raumplanung müssen intensiviert werden. Das nun vorliegende Mobilitätskonzept, das unter dem Motto „Verbindungen für mehr Zukunft“ steht, bereitet – entlang einer umfassenden Projekt und Maßnahmenlandkarte – relevante Fakten auf, gibt nachhaltige Handlungsempfehlungen für die Zukunft ab und leistet so einen wertvollen und konstruktiven Beitrag zur Weiterentwicklung des Standortes.

 

Mobilitätskonzept

Eine moderne, leistungsfähige und vernetzte Mobilität sowie Logistik sind wesentliche Erfolgsfaktoren des Wirtschaftsstandorts.

Derzeit steht dem Projektwerber im UVP-Verfahren eine Vielzahl von Projektgegnern gegenüber, die akribisch aufzeigen, welche Bedenken gegen ein Vorhaben bestehen. Die öffentlichen Interessen werden dabei im Wesentlichen nur im Hinblick auf den Umweltschutz, vor allem von Umwelt-NGOs und Umweltanwältenn wahrgenommen. Die öffentlichen standort- und wirtschaftspolitischen Interessen an der Verwirklichung eines Vorhabens werden hingegen nur ungenügend betrachtet. Es ist daher dringend geboten, dieser Schieflastigkeit zu Ungunsten des Projektwerbers im Genehmigungsprozess und damit auch zu Lasten des Investitionsklimas entgegenzuwirken und den Standortanwalt in der Wirtschaftskammer Vorarlberg einzurichten.

 

Standortanwalt

Der Standortanwalt ist ein konstruktiver Partner im UVP-Prozess und vertritt die öffentlichen Interessen an der Verwirklichung eines Projekts.

Der hohe Kaufkraftstandard, die positive Außenhandelsentwicklung sowie der Tourismus haben unmittelbaren Einfluss auf die Personen- und Gütermobilität in Vorarlberg. Die fehlendeAnbindung an überregionale, höherrangige Infrastrukturen wirkt sich aber negativ auf den Standort aus. Die Überlegungen zu Mobilität, künftiger Verkehrsinfrastruktur und Raumplanung müssen intensiviert werden. Das nun vorliegende Mobilitätskonzept, das unter dem Motto „Verbindungen für mehr Zukunft“ steht, bereitet – entlang einer umfassenden Projekt und Maßnahmenlandkarte – relevante Fakten auf, gibt nachhaltige Handlungsempfehlungen für die Zukunft ab und leistet so einen wertvollen und konstruktiven Beitrag zur Weiterentwicklung des Standortes.

 

Mobilitätskonzept

Eine moderne, leistungsfähige und vernetzte Mobilität sowie Logistik sind wesentliche Erfolgsfaktoren des Wirtschaftsstandorts.

Derzeit steht dem Projektwerber im UVP-Verfahren eine Vielzahl von Projektgegnern gegenüber, die akribisch aufzeigen, welche Bedenken gegen ein Vorhaben bestehen. Die öffentlichen Interessen werden dabei im Wesentlichen nur im Hinblick auf den Umweltschutz, vor allem von Umwelt-NGOs und Umweltanwältenn wahrgenommen. Die öffentlichen standort- und wirtschaftspolitischen Interessen an der Verwirklichung eines Vorhabens werden hingegen nur ungenügend betrachtet. Es ist daher dringend geboten, dieser Schieflastigkeit zu Ungunsten des Projektwerbers im Genehmigungsprozess und damit auch zu Lasten des Investitionsklimas entgegenzuwirken und den Standortanwalt in der Wirtschaftskammer Vorarlberg einzurichten.

 

Standortanwalt

Der Standortanwalt ist ein konstruktiver Partner im UVP-Prozess und vertritt die öffentlichen Interessen an der Verwirklichung eines Projekts.

Gezielte Aufarbeitung und Lösung bürokratischer Hemmnisse und Probleme

Schaffung eines Planungsleitbildes für die räumliche Entwicklung

Gezielte Weiterentwicklung und Erschließung von Betriebsgebieten in Vorarlberg

Raum für die zukünftige Bedarfsdeckung für Freizeit, Arbeit und Wohnen gezielt schaffen

Neue Wege bei der Entwicklung des Corporate Design für Marke Vorarlberg

Kompetente Begleitung und Unterstützung Vorarlberger Unternehmen in Energiefragen

Adaptierung baurechtlicher Vorschriften im Hinblick auf Leistbarkeit

Deine Meinung zählt

Die zahlreichen Impulse wirken sich nachhaltig auf die Stärke und Präsenz unseres Wirtschaftsstandorts aus.

Karlheinz Rüdisser

Vorarlberger Landesregierung

Die Probleme sind branchenübergreifend: Fachkräfte und Bildung sind unüberhörbar die zentralen Herausforderungen.

Thomas Lorünser

Photeon Technologies GmbH

Köpfe

Marco Tittler

Wirtschaftskammer Vorarlberg

Michael Amann

Wirtschaftskammer Vorarlberg

Georg Comploj

Getzner, Mutter & Cie GmbH & Co. KG

Bernhard Feigl

Glas Marte

Horst Fritz

AXL Arlberg Express Linienverkehr GmbH

Walter Gohm

Schloms Kabelkonfektion GmbH

Sabrina Huber

Peter Huber Transport GmbH

Christian Leidinger

Die Koje Christian Leidinger GmbH

Thomas Lorünser

Photeon Technologies GmbH

Hans Metzler

MEVO-Metzler GmbH

Arno Reisch

Reisch Maschinenbau GmbH

Christoph Rüf

Gebrüder Rüf Bau und Transport

Martin Schmid

MONTFORT Kunststofftechnik GmbH

Karlheinz Rüdisser

Vorarlberger Landesregierung

Christina Marent

Wirtschaftskammer Vorarlberg

Roland Saur

Hotel-Pension Marmotta

Martin Dechant

ikp Vorarlberg GmbH

Lukas Fleisch

Wirtschaftskammer Vorarlberg

Bernd Hagen

Realbüro Hagen Immobilien GmbH

Elmar Herburger

Herburgers Mohren GmbH

Alfred Hugl

HUGL KG

Jürgen Kessler

Raiffeisenlandesbank Vorarlberg

Petra Kreuzer

Kreuzer Immo Solution GmbH

Gerhard Ölz

Ölz Intercoiffeur

Heinz Seyringer

V-Research GmbH

Florian Wassel

TOWA GmbH

Jutta Frick

Bad Reuthe Frick GmbH

weiter Themen

#regionalität

Wie finden und fördern wir mehr Initiativen zur Stärkung der regionalen Wirtschaft im Wettbewerb der (EU)Regionen?

#kommunikation

Wie kommunizieren wir zielgerichtet und effizient unsere Anliegen für das Unternehmertum?

#zukunftspartnerschaft

Wie finden wir Verbündete und kreieren Partnerschaften für einen besseren Lebens- und Wirtschaftsraum Vorarlberg?

#digitale Innovation

Wo liegen die digitalen Schwerpunkte für einen dynamischen und innovativen Wirtschaftsstandort?

#bildung

Wie entwickeln wir kreative Maßnahmen für eine gute Bildung der zukünftigen Fachkräfte?

#mitgliederservices

Wie kann die Wirtschaftskammer die Vorarlberger Unternehmen noch besser unterstützen?

Cookie Settings

Aufgelistet hier sind alle Cookies die für Marketing Zwecke genutzt werden.
Google Analytics (cn_AnalyticsActive)
Wird verwendet um Daten über das Nutzerverhalten und das Gerät des Nutzers an Google Analytics zu senden. Trackt den Besucher über verschiedene Geräte und Marketing Kanäle