Bildung

Wie entwickeln wir kreative Maßnahmen für eine gute Bildung der zukünftigen Fachkräfte?

Für die ideale Bildung künftiger Fachkräfte

 

Die Herausforderungen im Bereich Bildung sind schnell skizziert: Am Ende der Pflichtschule fehlt es zu vielen Jugendlichen an der Ausbildungsreife, es herrscht zu wenig Begeisterung und Wertschätzung für die duale Ausbildung. Die Implementierung neuer Lerninhalte im Zuge der Digitalisierung erfolgt zu langsam und die Durchlässigkeit im Bildungssystem ist immer noch zu wenig bekannt. Darauf aufbauend erarbeiteten zahlreiche Unternehmer/-innen beim Auftaktevent des Dis.Kurs Zukunft in einem Workshop mögliche Maßnahmen. Die frühe Förderung von Grundkompetenzen und von Begabungen, eine moderne Lehre, die Fokussierung auf die technische Bildung und die Digitalisierung werden als zentrale Ansätze gesehen.

 

Probleme & Herausforderungen

  • Fehlende Grundkompetenzen nach Pflichtschule

  • Vielseitige frühe und laufende Begabungsförderung fehlt

  • Durchlässigkeit im Bildungssystem zu wenig bekannt

  • Neue Lerninhalte fehlen bzw. zu langsam (IT, MINT…), Pädagog/-innen und Ausbilder/-innen teilweise überfordert

  • Zu wenig Begeisterung und Wertschätzung für Bildung und Lehre

 

Vision für Vorarlberg

Die Wirtschaftskammer Vorarlberg ist ein aktiver Bildungs(pro)motor für Vorarlberg am Puls der Zeit.

 

Schlüsselthemen für Vorarlberg

  1. Grundkompetenzen früh, vielseitig und begeisternd fördern
  2. Begabungen früh, vielseitig und langfristig fördern
  3. Moderne Lehre weiterentwickeln
  4. Lebenslanges Lernen – Bildungspfade aufzeigen
  5. Starke Partnerschaft zwischen Schule, Eltern und Wirtschaft etablieren

 

Auszug aus dem Strategieworkshop 2019

Fragestellungen, die diskutiert wurden:

  1. Wie können wir Aus- und Weiterbildung in Vorarlberg fördern?
  2. Wie können wir den Begriff “Lehre” aufwerten?
  3. Wie können wir ein Bewusstsein für das Angebot schaffen und Randgruppen (“soziale Mobilität”) den Zugang erleichtern?

Wesentliche Ergebnisse aus den Workshops:

  1. Kuratorien stärken >> mehr unternehmerisches Denken an Schulen
  2. Elternarbeit und Aufklärung zu Ausbildungsoptionen zum Begriff und Thema “Lehre”
  3. Zugänge für benachteiligte Gruppen erleichtern
  4. Autonomie der Schulen fördern und unterstützen
  5. Bewusstsein für vorhandenes Bildungsangebot schaffen

Projekte

  • ...in Planung
  • ...in Arbeit
  • ...umgesetzt

i-Messe

Größte Berufs- und Bildungsmesse im Land - Mit der "i" wurde der größte Marktplatz zur Berufs- und Bildungsorientierung in Vorarlberg geschaffen. Bei der ersten Auflage im November 2017 besuchten über 10.000 Besucher das neu konzipierte Format. An drei Messetagen wird die größte Ausbildungsmesse im Land heuer vom 7. bis 9. November 2019 stattfinden. Dem Publikum wird dabei ein Überblick über das gesamte Spektrum der Berufs- und Bildungsmöglichkeiten in Vorarlberg geboten: In der einzigartigen Erlebniswelt "i" können Interessierte zahlreiche Lehrberufe live erleben und unterschiedliche Schultypen kennenlernen. Neben jeder Menge Informationen und einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm können sich die Besucher auf viele Eindrücke aus der beruflichen Praxis freuen.

Weiterlesen

Code4Kids

Projekt zur spielerischen Umsetzung digitaler Kreativität an Volksschulen - Programmieren zählt zu den Schlüsselkompetenz der Zukunft. Mit dem Schulprojekt „Code4Kids“ können Volksschülerinnen und Volksschüler auf einfache und spielerische Art erste Schritte in der digitalen Welt machen. Innerhalb eines Vormittags erlernen sie mittels der speziell für Kinder entwickelten Software „Scratch“, ein einfaches Programm zu schreiben. Was programmiert wird, entscheiden die Kinder selbst – freiwillig und ohne Vorgaben. Unterstützt werden sie dabei von Schülern die ihr Wissen weitergeben. Durch dieses Projekt soll die Vielfältigkeit des Programmierens aufgezeigt und die digitale Kreativität der Kinder gefördert werden. Im Schuljahr 2017/18 wurden erste Pilotprojekte in Lustenau und Lauterach durchgeführt, mit dem Schuljahr 2019/20 wurde der Aktionsradius·mit großem Erfolg auf ganz Vorarlberg ausgeweitet.

Weiterlesen

Digitale Lernfabrik

Konzept zur verstärkten Vermittlung von Qualifikationen in Zukunftstechnologien - Mit dem Projekt „Digitale Lernfabrik“ sollen Jugendlichen und Erwachsenen Schlüsseltechnologien der Industrie 4.0 vermittelt werden. In gemeinsamen Workshops mit Vertretern aus Unternehmen, den HTLs und den Landesberufsschulen wird an einem modernen Didaktik-Konzept für Vorarlberg gearbeitet. Vor allem an der richtigen Konfigurierung - in welchen Bereichen gibt es künftig Qualifizierungsbedarf - wird derzeit gearbeitet. Die "Digitale Lernfabrik", die im WIFI Dornbirn ihren Standort haben wird, veranschaulicht die praktische Umsetzung der vernetzten Fabrik. Es ist ein umfassendes, modulares und erweiterungsfähiges Fabrikmodell zu Industrie 4.0, mit dem sich zahlreiche Bereiche der Werkschöpfungskette abbilden und didaktisch darstellen lassen: Schulungsbereiche wie Montagelinie, Logistik, Fertigung, Produktionsplanung und Steuerung/MES, Lean Production sowie Qualitätssicherung. Den Kern des Lernsystems bilden flexibel kombinierbare Grundmodule, auf welchen unterschiedliche Applikationsmodule realisiert sind.

Weiterlesen

Hochschulkooperationen

Zusammenarbeit mit renommierten internationalen Universitäten - Neben dem eigenen Aufbau von Forschungskompetenzen und –strukturen im Land ist es wichtig, den Ausbau von Kooperationen mit anderen Hochschulen und Universitäten weiter zu forcieren. Insbesondere mit der nahegelegenen Hochschule St. Gallen (HSG) bietet sich eine Zusammenarbeit an, verfügt das Gebiet Vorarlberg-Rheintal-St. Gallen europaweit doch über ein einzigartiges Potential, das durch geeignete Kooperationen erschlossen und gestärkt werden kann. Durch Stiftungsprofessuren des Landes Vorarlberg an der HSG im Bereich Computer Science, die überwiegend am Campus Vorarlberg angesiedelte sein werden, werden Forschung und Lehre im Land weiter gestärkt und hochqualifizierte Vorarlberger Doktoranden betreut. Darüber hinaus soll ein Kontingent von Studienplätzen an der Hochschule St. Gallen für Studierende aus Vorarlberg vorgesehen werden. Ein Verhandlungsteam wurde nominiert und befindet sich derzeit in konkreten Gesprächen mit den Verantwortlichen auf Schweizer Seite.

Weiterlesen

Duale Akademie

Neue Form der dualen Ausbildung zur Attraktivierung des Angebots - Die Duale Akademie ist eine Bildungsinitiative der Wirtschaftskammer, die in enger Abstimmung zwischen der Wirtschaft und AHS-Schülern entwickelt wurde und demnächst in Vorarlberg erstmalig starten wird. Dabei handelt sich um eine duale Ausbildung mit eigenen Lehr- bzw. Lerninhalten, die 2,5 Jahre (Technics/Mechatronik) bzw. 3 Jahre (Informatik/Coding) dauern wird. Mit der Dualen Akademie sollen in erster Linie Maturanten angesprochen werden, die sich - als Alternative zu einem Studium - für eine innovative und sehr praxisnahe Ausbildung in künftig wichtigen Berufsfeldern interessieren.

Weiterlesen

Werkstatt "Schule leiten"

Neue Werkstattreihe der Wirtschaftskammer für Schulleiter aller Schulformen - Mit diesem neuen Format geben wir Schulleiterinnen und Schulleitern in Vorarlberg den Raum und die Möglichkeit, sich über einen Zeitraum von einem Jahr und in Form mehrerer Module mit der eigenen Rolle und Veränderungsprozessen zu beschäftigen. Die Workshop-Reihe soll Mut machen Schule zu verändern. Dabei soll ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Input, Diskussion, Vernetzung und Reflexion geschaffen werden.

Weiterlesen

Kooperationsprojekt Göttingen

Unterstützung der Vorarlberger Schulen bei Schulentwicklungsprozessen - Seit über drei Jahren unterstützt die WKV drei Neue Mittelschulen (NMS Höchst, NMS Hard und NMS Wolfurt) und das BORG Lauterach in ihren Schulentwicklungsprozessen. Dabei nutzt die WKV das Know-how einer Gesamtschule aus Göttingen, die 2011 den Deutschen Schulpreis erhalten hat. Zentral ist dabei die Frage, wie in den Schulen Vorarlbergs die Vorbereitung der Kinder auf ihre zukünftige Rolle in unserer Gesellschaft und die Arbeitswelt unterstützt und besser gelingen kann.

Weiterlesen

MINT-Strategie mit Land

Maßnahmen zur Förderung von Technik und Naturwissenschaft bei Kindern und Jugendlichen - Um junge Menschen besonders für MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) zu begeistern, haben wir gemeinsam mit dem Land Vorarlberg und der Bildungsdirektion eine Förderstrategie angestoßen, die vom BIFO und einem Expertenteam ausgearbeitet und im September 2019 präsentiert wurde. Es geht darum, Zukunftskompetenzen zu stärken, dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken und die Wettbewerbsfähigkeit Vorarlbergs zu festigen. In Vorarlberg gab und gibt es bereits verschiedene MINT-Initiativen. Das Besondere an der neuen Förderstrategie ist, dass Angebote besser abstimmt und von Beginn an die gesamte Bildungskette in den Blick genommen wird. Zu diesem Zweck wird eine zentrale MINT-Koordinationsstelle eingerichtet. Dazu kommen regionale und lokale Stellen mit jeweils einem MINT-Kümmerer sowie ein MINT-Wiki als zentrales Element der Vernetzung aller relevanten Aktivitäten. Vom Kindergarten bis zum Universitäts-Studium sollen Kinder und Jugendliche für das Thema begeistert werden.

Weiterlesen

Kuratorien weiterentwickeln

Intensivierung der Zusammenarbeit zwischen Schule und Wirtschaft - Deklariertes Ziel der Kuratorien ist es, noch mehr wirtschaftliches Denken in die Schule zu bringen. Zahlreiche Vorarlberger Unternehmer und Manager aller Branchen dokumentieren durch ihr Engagement in den Kuratorien die große Bedeutung einer effizienten Ausbildung von hochqualifiziertem Berufsnachwuchs. Die Initiative zur Unterstützung der Schulen ist in der Wirtschaftskammer entstanden. Kürzlich fiel in Lustenau der Startschuss für die Weiterentwicklung: Bei einem Vernetzungstreffen von Kuratoriumspräsidenten Vorarlberger Schulen mit der WKV-Spitze wurden Entwicklungsmöglichkeiten besprochen.

Ausbildungsbotschafter

Lehrlinge motivieren Schüler für eine duale Ausbildung - Ausbildungsbotschafter sind Lehrlinge aus unterschiedlichen Lehrberufen, die ihre Berufe in Schulklassen vorstellen und für die Lehrlingsausbildung werben. Sie geben den SchülerInnen umfassend Auskunft über den Ablauf der Ausbildung, über das eigens erlebte Bewerberverfahren und über ihre beruflichen Perspektiven. Schülerinnen und Schüler bekommen dadurch einen authentischen Einblick in die Lehrlingsausbildung, erweitern ihr Berufswahlspektrum und erhalten konkrete Tipps und Informationen zur Berufswahl. Die Ausbidungsbotschafter werden vorab geschult und können ihre persönlichen und fachlichen Kompetenzen stärken. Zudem erhalten sie ein offizielles Zertifikat.

Weiterlesen

Bildungsforum

Größte Bildungsveranstaltung Vorarlbergs auf Initiative der Wirtschaftskammer - Bereits drei Mal lud die Wirtschaftskammer Vorarlberg Bildungsinteressierte in die Werkstattbühne ins Festspielhaus Bregenz ein und setzte jeweils vor über 1.000 Gästen starke Akzente in der Bildungsdiskussion. Mit den Bildungsforen möchte die Wirtschaftskammer entsprechende Impulse setzen. International anerkannte Experten, die bildungsrelevante Themen beleuchten, sollen den Blick über den eigenen Tellerrand hinaus schärfen. Konkret soll Mut zu guten Schulen gemacht werden und die Vorstellung von Vorarlberger Schulpreis-Schulen anvisiert werden.

Weiterlesen

Campus der Wirtschaft

Erlebniswelt, Bildungsstätte und Innovationsmotor für Vorarlberg- Im Rahmen der WKO-Bildungsoffensive wird ein Konzept für einen "Campus der Wirtschaft" entwickelt und zunächst auf seine Machbarkeit überprüft. In einer neuartigen Erlebniswelt, einer modernen Bildungsstätte und einem Innovationszentrum soll sich im Campus der Wirtschaft alles um für unser Land zukunftsrelevante Technologien drehen. Durch das Zusammenspiel der drei genannteni Campus-Elemente soll ein tragfähiges Kreislaufmodell entstehen - jedes Element erfüllt in sich einen bestimmten Zweck für eine Zielgruppe und unterstützt gleichzeitig die Wertschöpfung – finanziell und/oder inhaltlich – der jeweils anderen Elemente. Ein Alleinstellungsmerkmal, das den Campus der Wirtschaft zu einem Leuchtturm mit Strahlkraft über die die Region hinaus machen soll.

Deine Meinung zählt

Erst wenn man etwas probiert hat, weiß man, was davon taugt und was verändert werden muss.

Andreas Kappaurer

Landesschulrat für Vorarlberg

Klar ist, dass nicht alles sofort machbar ist, die Themen müssen aber sukzessive gemeinsam angegangen werden.

Jürgen Morscher

Morscher Farben- & Werkzeug-Handels GmbH

Köpfe

Christoph Jenny

Wirtschaftskammer Vorarlberg

Ellen Nenning

Hotel Gams GmbH

Andreas Dorner

Dorner Holding GmbH

Eduard Fischer

Offsetdruckerei Schwarzach GmbH

Benedikt Fleisch

Zeughaus Spirituosen-Fachhandel

Harald Furtner

Wirtschaftskammer Vorarlberg

Susanne Rauch-Zehetner

Akad. Mentalcoach, Supervisorin

Arno Reisch

Reisch Maschinenbau GmbH

Benedicte Hämmerle

imPlus Unternehmensentwicklung

Martina Rüscher

VIA3 Communications e.U.

Evelyn Dorn

Dorn Lift GmbH

Gerhard Berkmann

Berkmann Transporte + Logistik GmbH

Martin Schmid

MONTFORT Kunststofftechnik GmbH

Hans Metzler

MEVO-Metzler GmbH

Georg Comploj

Getzner, Mutter & Cie GmbH & Co. KG

Sabine Tichy-Treimel

Messe Dornbirn

Simon Ender

Ender Werbung GmbH & Co KG

Katharina Rhomberg

Fries Kunststofftechnik

Günther Plaickner

Plaickner Intercoiffeur

Angelika Radl-Walser

wirkungsvoll - Beratung.Coaching.Training

Wolfgang Fitz

Schwanenbäckerei Fitz

Ralph Pöttinger

Alpine Value Management GmbH

Udo Georges Oksakowski

BoYaSTAR GmbH

Elmar Hartmann

GANTNER Electronic GmbH

Alois Flatz

Christian Beer

Heron Gruppe

Jürgen Morscher

Morscher Farben- & Werkzeug-Handels GmbH

Andreas Kappaurer

Landesschulrat für Vorarlberg

Thomas Wachter

WIFI Vorarlberg

Gerhard Ölz

Ölz Intercoiffeur

Elmar Herburger

Herburgers Mohren GmbH

Roman Giesinger

Meusburger Georg GmbH & Co. KG

Marco Spitzar

studio spitzar

Nicole Okhowat-Lehner

Wirtschaftskammer Vorarlberg

Michael Moosbrugger

Wirtschaftskammer Vorarlberg

Martin Wagner

Wagner GmbH

Andreas Pichler

BIFO Berufs- und Bildungsinformation Vorarlberg

Stefan Fitz-Rankl

FH Vorarlberg

Lodewijk Versluis

Versluis Restaurant GmbH

Michael Nachbaur

High Life Reisen

Peter Girardi

SMO Reha GmbH

Gerald Fitz

Haberkorn GmbH

Markus Baur

BAUR GmbH

Christoph Mayer

MGT - Mayer Glastechnik GmbH

Christian Ströhle

Ströhle GmbH

Alexandra Serra

foto-serra

Roman Moosbrugger

Dachdeckerei Moosbrugger

Weitere Themen

#nachhaltigkeit

Wie können wir einen nachhaltigen Umgang mit unseren Ressourcen für einen intakten Lebens- und Wirtschaftsraum unterstützen?

#regionalität

Wie finden und fördern wir mehr Initiativen zur Stärkung der regionalen Wirtschaft im Wettbewerb der (EU)Regionen?

#kommunikation

Wie kommunizieren wir zielgerichtet und effizient unsere Anliegen für das Unternehmertum?

#zukunftspartnerschaft

Wie finden wir Verbündete und kreieren Partnerschaften für einen besseren Lebens- und Wirtschaftsraum Vorarlberg?

#wirtschaftsstandort

Wie schaffen wir perfekte Rahmenbedingungen für die Vorarlberger Wirtschaft?

#digitale Innovation

Wo liegen die digitalen Schwerpunkte für einen dynamischen und innovativen Wirtschaftsstandort?

#mitgliederservices

Wie kann die Wirtschaftskammer die Vorarlberger Unternehmen noch besser unterstützen?

Cookie Settings

Aufgelistet hier sind alle Cookies die für Marketing Zwecke genutzt werden.
Google Analytics (cn_AnalyticsActive)
Wird verwendet um Daten über das Nutzerverhalten und das Gerät des Nutzers an Google Analytics zu senden. Trackt den Besucher über verschiedene Geräte und Marketing Kanäle